La Vie en Roses: Perle in den Faluintjes

Das Gästehaus La Vie en Roses befindet sich in der ruhigen Oase der Faluintjes. Hier können Sie nach Herzenslust Fahrrad fahren und wandern. Sie kommen zur Ruhe in der Abtei von Affligem. Sie entdecken die zauberhafte Welt der Karnevalsstadt Aalst.

Abtei von Affligem

Der Blickfänger der Faluintjes ist die Benediktinerabtei von Affligem. Sie wurde im Jahr 1062 gegründet und kann auf eine lange und interessante Geschichte zurückblicken. Heute wohnen dort 20 Geistliche und die Abtei hat sich zu einem kulturellen und religiösen Zentrum entwickelt. Im kulturellen Zentrum kann man im Gasthof d'Oude Brouwerij lecker essen und trinken. Das Abteibier ?Affligem' wird heute in der Affligem Brouwerij BDS im nahegelegenen Opwijk gebraut.

Im Wald sind die Faluintjes

Zu den Faluintjes zählen die vier Teilgemeinden Baardegem, Herdersem, Meldert und Moorsel. In der letztgenannten Gemeinde liegt La Vie en Roses. Die Faluintjes sind ursprünglich eine Gegend von Weideland und Wald auf der Grenze zwischen Meldert und Moorsel. Der Name ?faluintjes? kommt vielleicht von dem alten französchen Wort ?falaën?. Dies steht für eine abgelegene, sumpfige Gegend die zugänglich gemacht wurde indem man Reisigbündel auf die schlammigen Stellen warf. Aber der Name kann auch von dem französischen Wort ?falun' herrühren: die Faluintjes könnten eine frühere Muschelbank sein, was durch den reichen fossilen Untergrund erklärt werden könnte. Lesen Sie alles über die Faluintjesgegend beim Heimatverein "De Faluintjes".

Wanderwege

Haben Sie Lust die Wanderschuhe anzuziehen? Dann ist die Wanderroute "Durch die Faluintjes zum Kravaalwald" sehr zu empfehlen! Sie starten und beenden die Tour am Schloss von Moorsel, einem Wasserschloss dass im sechzehnten Jahrhundert von Karel Van Croy, Kardinaal-Abt von Affligem, erbaut wurde. Das Schloss ist prächtig restauriert. Genießen Sie die Stallgebäude, die Teiche und den Park. Im Kravaalwald können Sie mit etwas Glück Waldohreulen und Bussarde fliegen sehen. Auch Rehe kann man dort antreffen.

Werfen Sie einen Blick auf Karte von der Wanderroute "Durch die Faluintjes zum Kravaalwald".

Fahrradwege

Einzigartige Städteroute
La Vie en Roses liegt auf dem Fahrradnetzwerk Scheldeland und dicht die der Einzigartigen Städteroute: vier Thema-Ausflüge von jeweils ungefähr 40 km. Das besondere an dieser Fahrradroute ist, dass der Fluss Dender Sie praktisch autofrei van Dendermonde nach Geraardsbergen bringt. Fahrradfahrer haben die Möglichkeit, folgende vier Städte zu besuchen: Dendermonde, Aalst, Ninove, Geraardsbergen.

Die Broschüre Denderende Stedenroute kann man bestellen bei: Tourismus Ost-Flandern.

Ros Beiaardroute
Diese Fahrradroute verbindet Dendermonde mit den grünen Ufern von Dender und Schelde, malerischen Dörfern wie Vlassenbroek und Wieze, ländlichen Gemeinden wie Denderbelle und Peizegem und dem mysteriösen Buggenhoutwald. In Brabant folgt sie ein Stück der Leirekensroute, einer zu einem Rad- und Wanderweg umgebauten Eisenbahnstrecke.

Werfen Sie einen Blick auf die Karte von der Ros Beiaardroute.

Riesenroute
Wenig oder kein Autoverkehr, Fahrrad fahren über die Deiche von Schelde und Dender, unterwegs viele gemütliche Kneipen.

Werfen Sie einen Blick auf die Karte von der Riesenroute .

Buggenhouter Fahrradroute
Die grüne Oase Buggenhout besteht aus vier Teilkernen: Zentrum, Opstal, Briel und Opdorp. Die Buggenhouter Fahrradroute von 35 km führt Sie entlang der Gemeindegrenzen sowie auch durch die Gemeinden Opwijk und Londerzeel. Die Route kann auch auf 25 km verkürzt werden.

Werfen Sie einen Blick auf die Karte von der Buggenhouter Fahrradroute.

Faluintjes route
Die Faluintjesroute ist eine Fahrradtour von 45 km in den Faluintjes: Baardegem, Herdersem, Meldert und Moorsel. Hier kann man ruhig Fahrrad fahren auf ländlichen ? allerdings nicht immer sanften ? Wegen. Man braucht ein stabile und bequeme Fahrräder. Sie können diese bei La Vie en Rose ausleihen.

Werfen Sie einen Blick auf die Karte von der Faluintjesroute.

Aalst Karneval Weltkulturerbe

Die Stadt Aalst liegt zwischen Brüssel und Gent und ist die Karnevalsstadt von Belgien. Im Jahr 2010 wurde der Aalst Karneval als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. Aalst Karneval (link zu www.aalst.be/default.asp?siteid=2rubriekid=177) findet jedes Jahr in der Periode von Sonntag bis Dienstag vor Aschermittwoch statt. Auch außerhalb dieser Zeit ist Aalst einen Besuch wert. Auch das Haus des Stadtrats mit Belfort ist Weltkulturerbe. In der gemütlichen Innenstadt finden Sie außerdem viele Kneipen und Restaurants. Wenn Sie einen kulturellen Abend erleben möchten, empfehlen wir das Kulturzentrum De Werf.

Dendermonde

Dendermonde ist die Stadt des Ross'Beiaard: der Umzug mit dem Holzpferd ist anerkannt als UNESCO Weltkulturerbe. Besuchen Sie den Großen Markt, denn dieser ist vollständig autofrei und umringt von mittelalterlichen Gebäuden und Herrenhäusern im neotraditionellen Stil. Nähere Informationen finden Sie beim Dienst Tourismus von Dendermonde.